Amtsgericht Marburg

bebautes Erbbaugrundstück, Baugrundstück erschlossen in Marburg

bebautes Erbbaugrundstück, Baugrundstück erschlossen in Marburg

Typ: Teilversteigerung
Zuständigkeit: Amtsgericht Marburg
Aktenzeichen: 85 K 29/19
Termin: Mittwoch, 22. September 2021, 09:00 Uhr
Verkehrswert: 710.000 €
Wertgrenzen: Wertgrenzen (5/10 & 7/10) gelten.
Merkliste: Jetzt kostenlos eine persönliche Merkliste erstellen
Finanzierung: Baufinanzierungsvergleich

Wichtige Infos zum Objekt wie eventuell Eigentümerverhältnisse, Zustand, Modernisierung und Grundrisspläne können Sie aus den Unterlagen ersehen.

Beschreibung:
Grundstück.
Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein bebautes Erbbaugrundstück.

Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Hinweis:
Das Erbbaurecht hat noch eine Laufzeit bis zum 12.02.2080. Weitere Angaben zur Laufzeit und Höhe des Erbbauzinses können Sie dem Gutachten entnehmen.

Auf dem Grundstück befindet sich ein Wohn- und Geschäftshaus mit Denkmalschutz. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt verpachtet.
Verkehrswert: 710.000 €

Bei dieser Immobilie können Sie bis zu 50% des Verkehrswertes
sparen und zahlen dann unter Umständen
nur 355.000 €.
Dazu entfallen Notarkosten und Maklercourtage.

Anschrift des Versteigerungsobjekts:
Schwanallee 31, 35037 Marburg, Deutschland

Antragssteller/-vertretung:

keine Angabe
Ort der Versteigerung:

Saal 157, 
Amtsgericht Universitätsstraße 48

Sie haben zusätzlich die Chance, bereits vor der Versteigerung mit dem Gläubiger( Eigentümer ) in Kontakt zu treten und eventuell die Immobilie vor der Versteigerung unter dem Verkehrswert zu kaufen.

Jetzt das Expose / Gutachten zum Objekt anfordern.

Unterlagen anfordern

Immobilien Zwangsversteigerungen
Europace Partner
Binance Wiki
App Entwicklung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"